DE | EN

Was kann AQIs

AQIs unterstützt Sie bei folgenden Aufgaben und Prozessen:

Effizient und dynamisch prüfen

AQIs Prüfstand der IGH Automation

Mit Hilfe eines AQIs-Prüfstandes können Sie an einem Prüfplatz die Qualität und Funktionalität einer Baugruppe oder eines Endproduktes prüfen, Parametrierungen vornehmen, Eigenschaften teachen und dokumentationspflichtige Daten erfassen.

 

Für die Prüfung unfertiger Erzeugnisse liefert AQIs eine Restsystemsimulation, so dass alle Prüfungen so erfolgen, als wenn das Produkt bereits alle Komponenten funktionstüchtig enthalten würde. Das garantiert Ihnen die Montage von fehlerfreien Komponenten.

 

Der Prüfstand verfügt über Sensorik und Bus-Kommunikation. Die Messtechnik des Prüfstandes wird kundenspezifisch auf die Messaufgabe zugeschnitten, die AQIs-Software ist universell und wird für die konkrete Messaufgabe durch den Anwender parametriert.

 

Über eine WLAN-Schnittstelle zwischen Prüfling, Messtechnik und Prüfstand sind auch mobile Prüfungen möglich.

 

Während der Prüfung festgestellte Prüflingsfehler werden in der AQIs-Datenbank auf dem AQIs-Server abgespeichert. Nach einer Reparatur des Prüflings wird der Fehler in einer Nachprüfung wieder ausgetragen, bleibt aber für statistische Auswertungen in der Datenbank enthalten.

Individuelle Checklisten definieren

Werker bei der digitalen Bearbeitung von AQIs Checklisten

Mit der Intranetlösung AQIs Checklisten können Sie Checklisten digital bearbeiten. Checklisten für einen Arbeitsplatz enthalten Prüf- und Dokumentationsaufgaben von Funktionen und qualitativen Merkmalen. Sie können eingesetzt werden:

 

  • für die Wareneingangskontrolle
  • in der Vormontage und Montage zur Kontrolle des Arbeitsfortschritts und der Qualität der Baugruppe, z. B. als Werkerselbstprüfung oder an einem Quality Gate
  • für die Endkontrolle, Inbetriebnahme und Funktionsprüfung des fertigen Erzeugnisses
  • als Pre Delivery Inspektion unmittelbar vor der Auslieferung

 

Die Checkpunkte innerhalb einer Checkliste werden parametriert und ermöglichen nicht nur den Test auf qualitative Merkmale (ja/nein, iO/niO, gut/schlecht, erledigt/nicht erledigt), sondern dienen auch zur Dokumentation, z. B. zur Erfassung von dokumentationspflichtigen Serien- und Chargennummern, eingestellten Parametern und erzielten Produkteigenschaften.

 

Die Checkpunkte in einer Checkliste können sequentiell oder in beliebiger Reihenfolge abgearbeitet werden.

 

Negativ beantwortete Checkpunkte werden als Fehler in der AQIs-Datenbank auf dem AQIs-Server abgespeichert. Nach einer Reparatur des Mangels wird der Fehler wieder ausgetragen, bleibt aber für statistische Auswertungen in der Datenbank enthalten.

Fehler systematisch erfassen und verfolgen

Systematische Fehlererfassung in der Fertigung und Montage

AQIs Fehlermanagement ist eine Intranetlösung zur arbeitsplatzunabhängigen digitalen Erfassung von Prüflingsfehlern. Damit wird es möglich, jederzeit - unabhängig von Fragen in Checklisten oder Messungen an Prüfständen - digital Fehler zu dokumentieren, die während des Herstellprozesses am Prüfling erkannt werden. Diese Fehler werden in der AQIs-Datenbank auf dem AQIs-Server abgespeichert.

 

Hier erfolgt auch die Fehlerverfolgung von allen anderen mit AQIs festgestellten Fehlern aus Checklisten und messenden Prüfungen.

 

Nach einer Reparatur des Mangels wird der Fehler wieder ausgetragen, bleibt aber für statistische Auswertungen in der Datenbank enthalten.

 

Mit dem Modul AQIs Fehlermanagement erhalten Sie einen Überblick über die Fehlersituation an jedem Prüfling.

Nacharbeit zielgerichtet steuern

Nacharbeitssteuerung direkt am PC

Das Modul AQIs Nacharbeitssteuerung dient der Verwaltung aller fehlerhaften Prüflinge. Sie erhalten hiermit eine Übersicht über alle offenen Fehler, egal, ob diese an einem messenden Prüfplatz, über AQIs Checklisten oder in dem Modul AQIs Fehlermanagement eingetragen worden sind.

 

In der AQIs Nacharbeitssteuerung verwalten Sie die spätesten Fertigstellungsdaten, die Stellplätze der fehlerhaften Erzeugnisse und planen die Nacharbeit und Reparatur jedes Fehlers für jeden Werker.

 

Es können Prioritätenlisten geführt werden für Ressourcen, z. B. die Lackierung. Auch das Nachrüsten von Fehlteilen wird von der AQIs Nacharbeitssteuerung unterstützt.

 

Nach einer Reparatur des Mangels wird der Fehler wieder ausgetragen, und der AQIs Nacharbeitsaufwand kann dokumentiert werden. Der ausgetragene Fehler bleibt aber für statistische Auswertungen in der Datenbank enthalten.

Umfassend und papierlos dokumentieren

AQIs Prüfbericht

Unsere Kunden haben unterschiedlichste Anforderungen an die Dokumentation ihrer Fertigung und ihrer Erzeugnisse.

 

Dokumentationsaufgaben ergeben sich aus Ihren Anforderungen, den Vorgaben vom Gesetzgeber, aus der Produkthaftung sowie den Bedingungen von Verbänden und Berufsgenossenschaften.

 

Relevante AQIs-Module liefern Daten für eine systematische digitale Dokumentation, wobei der tatsächliche Dokumentationsumfang durch Sie parametrierbar ist.

 

Durch dieses Dokumentieren erreichen Sie:

 

Rückverfolgbarkeit: Es wird dokumentiert, wer, wann, was in AQIs mit Ihrem Produkt gemacht hat, z. B. eine messende Prüfung ausgeführt, mit welchen Parametern, mit welchen Sollwerten, mit welchen Messwerten, mit welchem Erfolg, mit welchem Ergebnis eine Checkliste abgearbeitet wurde, welcher Fehler erfasst und wieder ausgetragen wurde.

 

Erstellung einer digitalen Produktakte während einer messenden Prüfung oder einer Checklistenbearbeitung können Serien- und Chargennummern von dokumentationspflichtigen Baugruppen (sog. Maschinenkartendaten) erfasst werden. In AQIs werden Messwerte, Daten aus CAN-Bus Telegrammen und alle ausgeführten Prüfaufgaben gespeichert.

 

Weiterhin können in AQIs alle eingestellten Parameter und Teachwerte aus den Steuerungen dokumentiert werden. [mehr]

 

Serviceunterstützung: Aus der Kenntnis der Daten, wie ein Produkt hergestellt, geprüft und parametriert wurde, kann der Service kostengünstig Reparaturmaßnahmen durchführen, Baugruppen tauschen und Gewährleistungsansprüche abwehren.

 

Nachweis der Produkthaftung: mit der Kenntnis der Daten, wie ein Produkt hergestellt, geprüft und parametriert wurde, können Sie Ihre Sorgfalt nachweisen und Haftungsansprüche mindern oder abwehren.

 

Unterstützung von Rückrufen: bei Serienfehlern in einer Baugruppe, z. B. durch Herstellungsfehler eines Lieferanten, sind Sie schnell und kostengünstig in der Lage, einen entsprechenden Rückruf zu organisieren, da Sie problemlos herausfinden, welche Endprodukte von dem Mangel betroffen sind.

 

Reproduzierbarkeit der Produkttests: Alle Prüfaufgaben mit deren Ablauf, Sollwerten und Toleranzen sowie alle Checklistenpunkte werden durch Sie parametriert und zur Nutzung in der Fertigung freigegeben. Damit können Sie immer nachvollziehen, welcher Prüfling mit welchen Vorgaben geprüft, in Betrieb genommen und parametriert wurde. Alle Aufgaben sind personenunabhängig reproduzierbar. Der Prüfumfang und die Prüfergebnisse sind nicht von individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Prüfer abhängig.

 

Alle Dokumentationsdaten werden in der AQIs-Datenbank auf dem AQIs-Server abgespeichert und können über den AQIs-Report abgefragt und ausgewertet werden.

 

Weiterhin kann AQIs beliebige Daten davon automatisiert anderen IT-Systemen in Ihrem Hause für deren Aufgaben zur Verfügung stellen, als wenn die Daten dort erfasst worden wären.

 

Mitarbeiter motivieren durch Visualisieren in der Fertigung

AQIs Modul Andonboard visualisiert wichtige Kennzahlen (KPI, z. B. OEE) in der Fertigung

Mit dem Modul AQIs Andonboard visualisieren Sie wichtige Kennzahlen (KPI, z. B. OEE) in Ihrer Fertigung. Sie vermitteln Ihren Mitarbeitern Informationen über den aktuellen Produktionsstatus, über Stückzahlen, Fehlerstati, Taktzeiten u. ä. Als Andonboard werden Großbildmonitore (40“ bis 60“) eingesetzt, die gut sichtbar in der Montagehalle platziert werden.

 

Die darzustellenden Inhalte generieren sich aus Daten der AQIs-Datenbank und anderen in Ihrem Hause vernetzen IT-Systemen.

 

In Pausenzeiten können z. B. selbstablaufende Powerpointpräsentationen über aktuelle Ereignisse, Themen und Projekte von der Geschäftsleitung oder dem Betriebsrat gezeigt werden.

Montageaufgaben verständlich darstellen

AQIs Werkerführung stellt Montageaufgaben für den Werker auf Worksheets dar.

Mit der AQIs Werkerführung werden Montageaufgaben arbeitsplatzbezogen und kundenauftragsbezogen in der Vormontage und Montagelinie dargestellt.

 

Dazu werden an jedem Arbeitsplatz IT-Endgeräte, z. B. Panel-PC’s installiert. Nach Anmeldung eines Auftrags an dem Arbeitsplatz-PC werden alle Arbeitsaufgaben für diesen Auftrag an diesem Platz in der vorgegebenen technologischen Reihenfolge als Worksheets angezeigt.

 

Wesentliche Inhalte der Darstellung einer Aufgabe in einem Worksheet sind:

 

  • Grafische Darstellungen / Fotos / Konstruktionspläne für diese Aufgabe
  • Stückliste über Einzelteile und Baugruppen mit Hinweisen zu Werkzeugen
  • Beschreibung der Aufgabe in Textform
  • Links zu weiterführenden Dokumenten mit Detailinformationen
  • Ordnungskriterien des Worksheets wie z.B. Linie, Platz, lfd. Nummer in der Arbeitsreihenfolge etc.

 

Bestandteil der Werkerführung ist ein Planungstool, mit dem Ihre technische Planungsabteilung auf der Basis der Konstruktionsstückliste die Produktionsstückliste erstellen oder verwalten kann. Die Montageaufgaben werden im Planungstool strukturiert, in kleine Einheiten zerlegt und Arbeitsplätzen zugewiesen. Jede Montageaufgabe wird beschrieben und mit Grafiken illustriert.

 

Wenn die Produktionsstückliste in AQIs verwaltet wird, kann die Rückgabe der Daten an Ihr ERP-System oder andere IT-Systeme erfolgen, um mit den Anlieferadressen Ihre Materialbereitstellung zu steuern.

Informieren, berichten und auswerten

Prüfberichte, Statistiken und Reporte werden mit dem AQIs System erstellt.

Prüfberichte

Mit AQIs können nach jeder Prüfung Prüfberichte in einem von Ihnen vorgegebenen Layout und Inhalt als PDF-Datei erstellt und einem Dokumentenmanagementsystem oder anderen IT-Systemen bereitgestellt oder auch ausgedruckt werden.

 

Diese Prüfberichte eignen sich auch als Datenblätter zur Archivierung oder zur Weitergabe an Ihre Kunden, als Dokumentation zugesicherter Eigenschaften, als Zertifikat oder Abnahmeprotokoll für Behörden und Zulassungsstellen.

 

Statistik

Alle Daten für AQIs sind in der AQIs-Datenbank auf dem AQIs Server gespeichert. Das sind im Einzelnen:

 

  • der unternehmensweite Fehlercode
  • alle Prüfplätze und Prüflingstypen
  • alle Prüfsequenzen und Sollwerte mit Toleranzen
  • alle durchgeführten Prüfungen mit Prüfer und Prüfaufwänden, Seriennummer des Prüflings
  • Stammdaten, Seriennummern von Baugruppen, Ausstattungen aller Prüflinge
  • festgestellte und reparierte Fehler
  • Messwerte, Parameter und Teachergebnisse
  • Alle Ergebnisse der Checklistenabarbeitung

 

Report

Globales Ziel des Einsatzes von AQIs ist die Fertigungsoptimierung. Dazu gehört nach der Datenerfassung unbedingt die Visualisierung, Statistik und Auswertung der Daten. Mögliche Aufgaben für den AQIs-Report sind:

 

  • Auswertung der Fehlersituation je Platz /je Linie /je Prüflingstyp (Baureihe) /je Zeitraum hinsichtlich Häufigkeit und Nacharbeitsaufwand
  • Auswertung der Prüfzeiten je Platz /je Linie /je Prüflingstyp (Baureihe) /je Zeitraum
  • Auswertung der Messwerte, Parameter und Teachergebnisse
  • Dokumentation, Recherche, Rückverfolgbarkeit

 

Mit diesen Informationen wissen Sie, wo die folgenreichsten und häufigsten Fehler passieren und können so effizient Ihre Fertigung optimieren. Der AQIs Report erstellt, nach Benutzerauswahl der Parameter, Dateien mit den Reporten im Excel-Format oder als PDF-Datei. Diese Dateien können beliebig weiter verarbeitet werden (speichern, kopieren, drucken, mailen usw.).

Vollständige Produktakten digital erstellen

AQIs führt digitale Produktakten.

Jeder Prüfling wird in AQIs durch eine eindeutige Nummer identifiziert, und zwar mit der Identnummer, die auch in Ihren Systemen zur Identifikation des Produktes verwendet wird.

 

Alle Daten zu dem Prüfling werden unter seiner Identnummer in der AQIs-Datenbank gespeichert. Damit führt AQIs eine digitale Produktakte.

 

Je mehr AQIs-Arbeitsplätze in Ihrem Hause eingesetzt werden, je mehr Prüfungen und Datenerfassungen ausgeführt werden, je mehr Checklisten bereitgestellt werden und je mehr vorhandene Insellösungen und QS-Daten von Lieferanten integriert werden, desto vollständiger wird die digitale Produktakte. Sie erhalten immer vollständigere und aussagefähige Daten über den Fertigungsprozess und die Eigenschaften Ihrer Erzeugnisse.

 

Prüfungen und Datenerfassungen von Baugruppen können unter anderen Nummernkreisen oder Identnummertypen erfolgen. Beim Einbau einer Baugruppe in eine übergeordnete Baugruppe oder in das Endprodukt werden über die Identnummer der eingebauten Baugruppe die Daten in der AQIs-Datenbank verknüpft. Damit enthält die digitale Produktakte des Endproduktes auch alle Daten aus vorgelagerten Prüfungen und Datenerfassungen jeder Baugruppe.

 

Ausgewählte Daten oder alle Daten der digitalen Produktakte in AQIs können Ihrem ERP-System oder anderen IT-Systemen automatisiert digital bereitgestellt werden und stärken so Ihre jeweils führenden Systeme hinsichtlich deren Daten- und Informationsbedarfs.

mit ERP kommunizieren

AQIs kann mit ERP-Systemen kommunizieren.

AQIs verfügt über zahlreiche Schnittstellen, um Daten mit ERP-Systemen oder anderen IT-Systemen auszutauschen. Der Datenumfang und das Datenmapping werden jeweils kundenspezifisch vereinbart.

 

Wichtige Daten für AQIs sind die Kunden- bzw. Fertigungsaufträge mit den Informationen zur Baureihe des Erzeugnisses und zu allen Varianten und Optionen, die dieser Auftrag enthält.

 

In AQIs werden zu jeder möglichen Variante oder Option Prüfaufgaben und / oder Checklisten erstellt. Zur Laufzeit einer Prüfung werden nur die Prüfaufgaben und Checkpunkte ausgeführt bzw. angezeigt, die zu dem aktiven Prüfling gemäß Kundenauftrag passen bzw. gültig sind. Mehrfaches Lesen der Begleitdokumente an unterschiedlichen Arbeitsplätzen und Fehlinterpretationen des Kundenauftrags werden damit vermieden.

 

Wir verstehen AQIs als Werkzeug, Ihre IT-Systeme zu ergänzen, Ihre Daten um weitere automatisiert und digital erfasste Daten zu erweitern und Funktionen anzubieten, die sich mit AQIs besser ausführen lassen, als in anderen IT-Systemen. Wir haben mit AQIs-Lösungen den Anspruch, keine ERP-Funktionen oder IT-Systeme zu ersetzen oder Daten doppelt zu erfassen.

 

AQIs ist in der Lage, zahlreiche in AQIs erfasste Daten wieder an andere IT-Systeme zurückzugeben.

Insellösungen und Daten von Lieferanten verlustfrei einbinden

Einbinden von Daten anderer Prüfstände in das AQIs System.

AQIs verfügt über zahlreiche Schnittstellen, um Daten von Prüfständen anderer Hersteller zu übernehmen und in die digitale Produktakte in AQIs zu integrieren.

 

Damit erhalten Sie die Möglichkeit, auch die in Insellösungen erfassten Daten und dokumentierten Aktionen für Dokumentationszwecke und statistische Auswertungen automatisiert und digital in AQIs und damit auch in Ihren IT-Systemen bereitgestellt zu bekommen. Eine manuelle Datenübernahme entfällt, Sie müssen nicht auf die Weiterverarbeitung von Rohdaten aus separaten Prüfständen verzichten.

 

Weiterhin ist es in AQIs möglich, Qualitätsdaten von Lieferanten von funktionsbestimmenden Baugruppen zu übernehmen und in die digitale Produktakte in AQIs zu integrieren oder für Ihre IT-Systeme bereitzustellen.

 

Beim Einbau einer Baugruppe in eine übergeordnete Baugruppe oder in das Endprodukt werden über die Identnummer der eingebauten Baugruppe die Daten des Lieferanten in der AQIs-Datenbank verknüpft. Damit enthält die digitale Produktakte des Endproduktes auch alle Daten, die bereits beim Lieferanten in dessen QS-Systemen erfasst worden sind.

Fehler systematisch klassifizieren

Jeder Fehler wird mit einem klassifizierten Fehlercode in AQIs abgespeichert.

Jeder Fehler, der mit der AQIs Fehlermanagement durch messende Prüfaufgaben oder den AQIs Checklisten am Prüfling erkannt wird, wird mit einem klassifizierenden Fehlercode in der AQIs-Datenbank auf dem AQIs-Server abgespeichert. Die Struktur des Fehlercodes ist durch Sie parametrierbar. Sie können Informationen zum Fehlerort, zur Fehlerart, über Ursachen und Maßnahmen oder andere für Sie wichtige Informationen zu jedem Fehler erfassen.

 

Fehlercodestellen können in einer Baumstruktur kaskadiert werden, z. B. könnte der Fehlerort in einem dreistelligen Fehlercode mit Hauptbaugruppe » Baugruppe » Einzelteil angegeben werden.

 

Die Codierung eines möglichen Fehlers erfolgt durch Sie bereits bei der Parametrierung der Prüfaufgaben und Checkpunkte, sodass der Werker, der eine Prüfung ausführt oder der eine Checkliste bearbeitet, keine Codierungsaufgaben hat. Wenn ein Prüflingsfehler festgestellt wird, dann wird der zu der Prüfaufgabe hinterlegte Fehlercode automatisch in der AQIs-Datenbank abgespeichert.

 

Die freie Texteingabe von Bemerkungen zu einem Fehler ist immer möglich.

 

Mit der Fehlercodierung erhalten Sie eine einheitliche und personenunabhängige Fehlerbeschreibung. Fehlinterpretationen und Rückfragen werden minimiert.

 

Weiterhin ermöglicht der Fehlercode eine aussagekräftige statistische Auswertung, z. B. nach bestimmten Baugruppen, Verursachern oder einer Fehlerart hinsichtlich Anzahl und Nacharbeitsaufwand. Es sind gezielt Fehlervermeidungsstrategien ableitbar, die wiederum zur Fertigungsoptimierung führen.

© IGH Automation GmbH 2016